Ausflugsziele Region Carnuntum

Ausflugsziele

DIE REGION CARNUNTUM HAT SEINEN BESUCHERN VIEL ZU BIETEN
EGAL OB SIE AUF ENTDECKUNGSREISE GEHEN WOLLEN ODER IN UNBERÜHRTE NATUR EINTAUCHEN MÖCHTEN

Nationalpark Donau Auen

Zwischen den europäischen Hauptstädten Wien und Bratislava gelegen, bewahrt der Nationalpark auf mehr als 9.300 Hektar Fläche die letzte große Flussauen-Landschaft Mitteleuropas. Die hier noch frei fließende Donau ist auf ca. 36 km Fließstrecke die Lebensader des Nationalparks. Ihr dynamisches Wechselspiel mit Pegelschwankungen von bis zu 7 Metern gestaltet die Flussauen-Landschaft immer wieder neu. So schafft der Donaustrom Lebensräume für eine Vielzahl an Tieren und Pflanzen.
Mit der Gründung des Nationalpark Donau-Auen in im Jahr 1996 wurde dieses Gebiet nachhaltig unter internationalen Schutz gestellt. Hier kann sich die Natur frei von wirtschaftlichen Zwängen entfalten – damit garantiert ist, dass auch kommende Generationen deren Kraft und Schönheit noch selbst erfahren können. Bei Erlebniswanderungen oder Bootstouren machen Sie Bekanntschaft mit einer Vielfalt von Tieren und Pflanzen sowie mit atemberaubend unberührter Natur.

Öffnungszeiten Nationalpark:

März bis September
Täglich von 09.00 – 18.00 Uhr

Archäologischer Park

Carnuntum, die Stadt der Kaiser, ist wiedergeboren. Weltweit einmalig wurde ein ganzes Stadtviertel am Originalstandort wiederaufgebaut. Ganz so, als wäre die Zeit vor 1700 Jahren stehengeblieben, als Carnuntum Schauplatz eines Ereignisses war, das die Welt nachhaltig verändern sollte. Am 11. November 308 n.Chr. entschieden drei römische Kaiser über die Zukunft des römischen Reiches. Die Ergebnisse dieser Kaiserkonferenz waren mitverantwortlich für den Siegeszug des Christentums und somit unserer abendländischen Kultur. Aber auch davor war Carnuntum immer wieder Drehscheibe der Weltpolitik. Tiberius, Marc Aurel oder Septimius Severus – sie alle prägten die Geschichte der Stadt der Kaiser.
Ein Besuch in Carnuntum holt die Römer ins Hier und Jetzt: architektonische Meisterwerke, romantisch verklärte Ruinen und kostbare Schätze – und das nur eine halbe Autostunde von Wien und Bratislava entfernt.

Öffnungszeiten Archäologischer Park:

März bis November
Täglich von 09.00 – 17.00 Uhr

Schloss Hof

Weniger als eine Autostunde von Wien entfernt, erstreckt sich auf mehr als 50 Hektar ein einzigartiges fürstliches Ensemble aus prachtvoller Architektur und meisterhaft gestalteter Natur in neuem Glanz. Als authentisch revitalisiertes barockes Gesamtkunstwerk eröffnet Schloss Hof vergnüglich unmuseale Zugänge zum prachtvollen Zauber einer imperialen Lebenswelt.
Im Mai 2005 waren die Restaurierungsarbeiten so weit abgeschlossen, dass das Ensemble wieder für Besucher geöffnet werden konnte. Österreichs größte Schlossanlage auf dem Lande hatte ihren alten Glanz, ihre ursprüngliche Würde und ihre einstige Bestimmung als Ort prachtvoll inszenierter Feste wieder zurückerhalten. Als authentischer Schauplatz fürstlich barocker Lebensart steht es nunmehr allen Zeitreisenden offen, die die Welt von Prinz Eugen und Kaiserin Maria Theresia erlebnisreich, angenehm unmuseal und in all ihrem faszinierenden Facettenreichtum erkunden wollen.

Öffnungszeiten Schloss Hof:

März bis November
Täglich von 10.00 – 18.00 Uhr